Zu Gast: Hannes Biedermann, Kommunikations- und Zahlenchef beim EC KAC.

Wir reden über seine VSV-Connection, die nächste Saison, eine neue Eishalle in Klagenfurt, den Erfolg per se, das Budget eines Eishockeyklubs, ein mögliches WinterClassic 2019/20, Social Media vs. Big Media und die Zukunft von Livestreams in der EBEL.

Es gibt jede Menge Insights vom Eis – zwei hörenswerte Stunden zischcast, vor allem für KAC-Fans.

Ein kleiner Hinweis: die Wikipedia-Seite über den KAC ist Schrott!

Beteilige dich an der Unterhaltung

2 Kommentare

  1. Gebt dem Mann mehr Alkohol. Je später die Minute, desto sympathischer und gesprächiger wird Hannes Biedermann. Bei Glas 4/2 wird er immer gesprächiger und gewinnt an Sympathiepunkten. Informationsgehalt – wie zu erwarten – sehr gehaltvoll. Wissen tut er ja echt viel! Wie gesagt – Sympathiewert gestiegen. Der Arroganzling gibt sich ungewohnt offen und menschlich. Well done, guys!

  2. Allzu viel Ahnung haben die werten Gastgeber aber nicht von der Materie. Da hat der Herr Biedermann ja auf allen Ebenen richtig aufklären können/müssen. Alleine, nicht zu erkennen, wie massiv sich die EBEL-Materie durch die Import-Beschränkung ändern wird, ist beachtlich. Auch, dass der KAC aufgrund „der tollen Nachwuchsarbeit“ Vorteile gegenüber den kleineren Teams wie Dornbirn oder Innsbruck hat, wurde von Biedermann schön und ehrlich berichtigt. Vielleicht künftig lieber einen Rapid-Podcast machen.

Schreib einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu Sandra Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.