Diesmal beleuchten wir Corona und die Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie aus juristischer Sicht.
Zu Gast ist der Klagenfurt Anwalt Dr. Gernot Murko, Präsident der Kärntner Rechtsanwältskammer.

Es ist eine etwas kürzere Episode, weil Gernot Murko sehr rasch auf den Punkt kommt und nie abschweift.

Die Themen mit ihren Zeitcodes:

0:02:00 Kurze Vorstellung Dr. Gernot Murko, Rechtsanwalt und Präsident der Kärntner Rechtsanwaltskammer
0:03:15 Wie würde die Welt aussehen, wenn Anwälte und Virologen ihre Rollen tauschen würden?
0:06:15 Wo findet man seine Grundrechte eigentlich? Hier die EU-Version, die österreichische Umsetzung geht in wenigen Punkten etwas weiter.
0:07:26 Welche Einschränkungen gibt es für uns?
0:08:20 Grundsatz: Nichtwissen schützt vor Strafe nicht.
0:09:56 Wie sieht es mit Schadenersatzforderungen aus? Frage von einer Hörerin @epa_nit
0:13:15 Aus dem Lockdown freitesten und die Krux damit.
0:15:48 Man kann durchaus sagen, dass die jetzige Situation beispiellos ist. Auf welcher rechtlichen Basis werden die Einschränkungen verordnet?
0:17:24 Es gibt Beispiele in Asien – etwa bei der Handyüberwachung
0:21:27 Welchen Sinn haben Regeln bei uns, wenn sie nicht überwacht werden?
0:27:47 Strafen vom Land Kärnten für das Zusammenleben.
0:31:24 Manchmal denkt man sich, dass die Strafen bei manchen Vergehen (Partis in St. Anton) so richtig streng sein sollten.
0:37:18 Die Regierung hat massiv Kompetenzen bekommen. Wer wacht darüber, dass diese wieder abgeschafft werden, wenn sie nicht mehr nötig sind.
0:41:32 Impfpflicht gibt es keine, aber sie könnte für Arbeitnehmer durch die Hintertür kommen. Bei Einstellung, für bestehende Mitarbeiter. Geht das?
0:44:00 Wie siehst du Vorteile von Geimpften oder Leuten, die Corona schon hatten?
0:44:44 Wie geht es weiter? Was lernen wir daraus? Digitalisierung in der Rechtspraxis
0:55:00 Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.